Logo

Landeschampionat der Reit- und Dressurponys in Rot am See-Musdorf

19.06.2022

Die Landeschampions sind gekürt.

Die ersten Landeschampions der Saison wurden am Samstag Nachmittag im Rahmen des vielbeachteten Pony-Turniers in Rot am See gekürt. Stehen die Entscheidungen der fünf- und sechsjährigen Dressurponys morgen an, konnten heute bereits die Titel an den drei- bzw. vierjährigen Landeschampion der Reitponys vergeben werden.

In der Pony-Reitpferdeprüfung siegte mit einer Endnote von 8,1 die Reitponystute Diva Crema B aus der Zucht und dem Besitz von Rudolf Bühner, vorgestellt von Yvonne Lommel. Die schick aufgemachte Tochter des Dany Vanille überzeugte in Trab und Gebäude mit 8,5, in Galopp und Ausbildung mit einer glatten 8,0, für den Schritt gab’s eine 7.5. Damit war der braunisabellfarbenen Stute der Titel bei den vierjährigen Reitponys sicher! Rudolf Bühner zählt bereits seit Jahren zu Baden-Württembergs erfolgreichsten (Pony-) Züchtern. Den Vater der neuen Landeschampionesse, Dany Vanille, stellte Bühner seinerzeit selbst auf der Ponykörung 2015 in Marbach erfolgreich aus. Aus der Anpaarung mit Mutter Vivi B v. Veivel R stammen einige sporterfolgreiche Vollgeschwister, wie etwa Palomino-Hengst Dany’s Champagner B, der auf der Marbacher Ponykörung 2020 zum Springsieger ausgelobt wurde oder etwa Dany Erdbeere B, 2019 geboren, die am heutigen Tag in Rot am See Dritte wurde mit einer Endnote von 7,9, was den Vize-Titel bei den dreijährigen Reitponys bedeutete. Dany Erdbeere B wurde ebenfalls von Dressur-Ausbilderin Yvonne Lommel vorgestellt.

Vize-Landeschampion der vierjährigen Reitponys wurde Keltenfürst aus der Zucht von Sabine Schoch und dem Besitz von Dirk Seidel. Der Nachkomme des Kastanienhof Kentaur WE wurde von Lena Wagner in Szene gesetzt. Der Fuchswallach schloss die heutige Pony-Reitpferdeprüfung als Vierter ab, er hatte in der Endnote eine 7,6 erhalten.

Erfolgsverwöhnte Namen auch im Feld der dreijährigen Reitponys. Wieder Myriam Charar als Züchterin, wieder meisterlich pilotiert von Michele Schulmerig. Diese Zusammenarbeit fruchtet! Mit einer Endnote von 8,0 sicherte sich Cinderella C, eine charmante Fuchsstute von Coer Noble, den Landeschampionatstitel bei den dreijährigen Reitponys. Für Trab, Schritt und Galopp erhielt die Ponystute eine 8,0, für die Ausbildung gar eine 8,5. Lediglich im Gebäude mussten mit 7,5 minimale Abstriche gemacht werden. Cinderellas Mutter Dafina C v. FS Dont’t Worry war selbst 2016 unter Schulmerig Vize-Landeschampionesse. Die wohl prominentesten Namen aus dem Züchterhause Charar: Zum einen der letztjährige Landeschampion, DSP-Vizechampion, Bronzemedaillengewinner bei den Bundeschampionaten 2021, Deep Love C, zwischenzeitlich nach Übersee verkauft. Zum anderen die Landeschampionesse, DSP-Championesse, Landessiegerstute und Bundeschampionatsfinalistin 2019 Mariposa CM, die als Preisspitze über die Ponyforum-Auktion den Besitzer wechselte.

Daisy Donut ist die neue Landeschampionesse der 5-jährigen Dressurponys

Sie kam, sah und siegte! Mit großen Tritten war Daisy Donut unter ihrer Reiterin Emma Hildenbrand in das Viereck von Rot am See geradewegs zum Titel getrabt. Als zweite Starterin der mit elf Paaren besetzten Dressurponyprüfung der Klasse A hatte die Tochter des Dancing Fox B aus der Zucht und dem Besitz von Nina Dirks mit einer Endnote von 7,5 gewonnen. Da die Siegerstute auch aus dem baden-württembergischen Zuchtgebiet stammt, durften sich Züchterin und Reiterin auch über den Landeschampionatstitel der fünfjährigen Dressurponys freuen. Die helle Fuchsstute mit der markanten Blesse hatte in Trab und Galopp mit einer guten Vorderbeinmechanik überzeugt und dafür eine 7,5 erhalten. Für den geregelten und großrahmigen Schritt gab es eine glatte Acht. Die Durchlässigkeit wurde mit einer 7,0, der Gesamteindruck mit einer 7,5 bewertet. Die Richter Deborah Bistritz und Oliver Guthmann lobten im anschließenden Kommentar die leichtfüßigen und gefälligen Grundgangarten, Abstriche mussten in der Durchlässigkeit aufgrund der noch etwas unsicheren Anlehnung gemacht werden, wie die Richter durch das Mikrofon verlauten ließen.

Reiterin Emma Hildenbrand zeigte sich im Anschluss an die Siegerehrung überglücklich. Da Daisy Donuts eigentliche Reiterin ausgefallen war, hatte Katrin Burger, in dessen Stall Pony-Besitzerin Nina Dirks seit vielen Jahren tätig ist, bei Emma Hildenbrand angeklopft. Seit rund vier Wochen reitet Emma Hildenbrand Daisy Donut nun, zwei Mal die Woche nimmt die 14-Jährige Platz auf dem Rücken der charmanten Fuchsstute. Mit der Qualifikation zum Bundeschampionat in der Tasche geht der Blick nun klar gen Warendorf. „Wir haben in den letzten Wochen immer besser zueinander gefunden, aber an ein paar Dingen müssen wir reiterlich noch arbeiten.“ resümierte Emma Hildenbrand entschlossen. Hildenbrand hatte am heutigen Tag unter hitzigen Bedingungen einen tollen Job im Sattel ihrer Ponys gemacht, was an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben soll.

Siegerpony Daisy Donut, die mütterlicherseits auf Dirks Erfolgsstute Riva de Luxe v. FS Champion de Luxe zurückgeht, hat bereits einige prominente Halbgeschwister. Aus der selben Stute stammen unter anderem die Vollgeschwister Winterzauber D und Wintermärchen WE (beide v. BKS White Light). Letztere gewann unter anderem bei den Bundeschampionaten 2020 die Bronzemedaille bei den sechsjährigen Dressurponys. Nun macht sich die nächste Nachkommin der Riva de Luxe auf den Weg nach Warendorf! Daisy Donut schloss im vergangenen Jahr unter ihrer Besitzerin und Züchterin die Feldprüfung von Lonsee-Urspring als Zweitplatzierte mit einer Endnote von 7,63 ab.

In der Dressurponyprüfung der Klasse A erhielt kein weiteres Pony die Starterlaubnis für die diesjährigen HKM Bundeschampionate. Auf Rang zwei platzierte sich Paula Schiebener aus Rheinland-Pfalz und Ponyhengst Danyelh N mit einer Endnote von 7,4. Den dritten Platz belegten mit einer Wertnote von 7,3 zum einen Mister Spock unter Antonia Roth aus dem Besitz von Karen Welz sowie Der kleine beste Freund unter Loryn Würfel aus dem Besitz von Louisa Steuer.

Da im Feld der sechsjährigen Dressurponys zu wenig Teilnehmer aus dem Zuchtgebiet Baden-Württemberg ihren Start angekündigt hatten, wurde ausschreibungsgemäß kein Titel bei den sechsjährigen Dressurponys vergeben. Die Dressurponyprüfung der Klasse L hatte Leni Sophie Luise Wächter mit dem FS Numero Uno-Sohn FS New Wave gewonnen. (akb)

Wir gratulieren den Züchtern, Besitzern und Reiterinnen und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Galerie

Cinderella C - Landeschampionesse 3 jährig Reitponys 2022

Cinderella C - Landeschampionesse 3 jährig Reitponys 2022

Fotograf: Silke Klewitz-Seemann

Diva Crema B - Landeschampionesse 4 jährig Reitponys 2022

Diva Crema B - Landeschampionesse 4 jährig Reitponys 2022

Fotograf: Silke Klewitz-Seemann

StPrSt. Daisy Donat von Dancing Fox B / FS Chamion de Luxe