Logo

St. Märgen Körung für Kaltbluthengste mit Verkaufsschau

28.07.2022

22. Oktober 2022

Mendelssohn

Fotograf: Doris Matthaes

Der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg führt am Samstag, den 22. Oktober 2022 in St. Märgen eine Körung für Kaltbluthengste durch. Zugelassen sind Hengste der Jahrgänge 2020 und älter der Rassen Schwarzwälder Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut, Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Pfalz-Ardenner Kaltblut und Noriker. Hengste können zur Körung nur zugelassen werden, wenn deren Väter und Väter der Mütter und mütterlicherseits der Großmütter und der Urgroßmütter in dem Hengstbuch I oder einer dem Hengstbuch I entsprechenden Klasse eines Zuchtbuches eingetragen sind und die Mütter im Stutbuch 1 eingetragen sind. Bei Hengsten der Rassen Schwarzwälder und Süddeutsches Kaltblut müssen deren Mütter auch leistungsgeprüft sein (Schwarzwälder Kaltblut 7,0 oder besser; Süddeutsches Kaltblut 6,0 oder besser). Dreijährige und ältere Hengste (Jahrgang 2019 und älter) müssen für die Zulassung zur Körung erfolgreich leistungsgeprüft sein.

Anmeldungen bis zum 16. September 2022 an Cindy Sailer sailer@pzvbw.de unter Vorlage einer Kopie der Eigentumsurkunde.
Weitere Informationen gibt es beim Zuchtleiter Herrn Weber unter 07385/96902-22 o. bei Frau Sailer 07385/96902-21

Ebenfalls findet in Zusammenarbeit mit der Schwarzwälder Pferdezuchtgenossenschaft und der Interessengemeinschaft der Kaltblutzüchter am 22. Oktober 2022 in St. Märgen eine Verkaufsschau, zu der Kaltblutpferde verschiedenen Alters der Rassen Schwarzwälder Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut, Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Pfalz-Ardenner Kaltblut und Noriker angeboten werden können. Hierzu werden die Züchter gebeten, bis zum 7. Oktober 2022 beim Pferdezuchtverband Baden-Württemberg registrierte qualitätsvolle und verkäufliche Pferde zu melden. Die Anmeldung von Absatzfohlen erfolgt formlos unter Angabe der Lebens- bzw. Katalognummer und des Ortes der Fohlenschau. Ältere Pferde sind mit einer Kopie des Abstammungsnachweises oder Besitzurkunde anzumelden. Bei dreijährigen und älteren Pferden ist der Ausbildungsstand anzugeben. Mit der Anmeldung ist für jedes verkäufliche Pferd die Gebühr in Höhe von 25 Euro (Gebühren incl. Verkaufskatalog) fällig, sie wird per Rechnung erhoben. Die Nachfrage nach Qualität (Typ, Interieur, Ausbildungsstand) ist gut, wir sollten sie unbedingt bedienen.

Alle zum Verkauf angemeldeten Pferde sind vom Verkäufer mit der Anmeldung in eine der folgenden Preiskategorien einzustufen:

Preiskategorien:
I bis 2.000 Euro; II - 2.001 - 4.000 Euro; III - 4.001 - 6.000 Euro; IV - über 6.000 Euro

Anmeldungen bis zum 7. Oktober 2022 an Cindy Sailer sailer@pzvbw.de unter Vorlage einer Kopie der Eigentumsurkunde.