+49 7385 969020 E-Mail
Logo
  • Verband
    • HÖVELER Landeschampionate 2021
    • Aktuelles
    • Termine
    • Ansprechpartner
    • Wir über uns
    • Mitgliedschaft
    • PferdezuchtOnline
    • Zuchtprogramme
    • Jungzüchter
    • Links und Partner
    • Equidenpass
    • Downloads
  • Warmblut
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
    • Altwürttemberger
  • Kaltblut +
    Kleinpferde
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
  • Auktionen +
    Verkauf
    • Aktuelles
    • Termine
    • Verkaufspferde
    • 64. Fohlenauktion Riedlingen 2021
+49 7385 969020 poststelle@pzvbw.de

Leistungsprüfung und Jungpferdeturnier in Schwäbisch Hall

03.08.2021

Bericht zur Veranstaltung am 2.8.2021

Bei der Leistungsprüfung in Schwäbisch Hall traten zehn Reitpferde- und eine Reitponystute an. Das Richtergremium bestand aus Karl-Heinz Vollmer und Dr. Carina Krumbiegel und wurde durch die beiden Fremdreiter Sebastian Heller und Miriam Hollenbach unterstützt. 

Beste Stute der Prüfung wurde die vierjährige Coco O.T. von Colman/Nekton aus dem Besitz von Ulrich Ostermann. Mit einer gewichteten Endnote von 8,18 und einer Teilnote Springen von 8,53 (Teilnote Dressur 7,63) wusste diese Stute zu überzeugen. Die Richter vergaben für das Freispringen in der Manier die 8,5 und die 9,0 für das Vermögen. Für die Rittigkeit erhielt sie vom Fremdreiter die 8,5. Coco O.T. sicherte sich in diesem Jahr in Weilheim bereits die Anwartschaft auf die Staatsprämie und darf sich nun zukünftig Staatsprämienstute nennen. 

Das zweitbeste Gesamtergebnis erzielte die bereits zehnjährige Loreall von Leviathan/Lone Star mit einer Gesamtnote von 7,94 und einer Teilnote Springen von 8,18 (Teilnote Dressur 7,88). Die Richter vergaben die 8,5 für den Galopp und für die Springmanier und die 8,0 für den Schritt und für das Springvermögen. Loreall stammt aus der Zucht von Dr. Richard Hirschhäuser und ist im Besitz von Ingrid Kübler. Vorgestellt wurde die Stute, die 2018 über die Auktion des Marbacher Wochenendes verkauft wurde, von Maren Benz.

Drittbeste Stute mit einer Endnote von 7,82 (Teilnote Springen 8,48/Teilnote Dressur 7,25) wurde Coeur de Forêt von Cellestial/Caretino aus der Zucht und dem Besitz von Ulrich Ostermann. Das beste Freispringen des Tages wurde mit zwei Mal sehr gut (9,0) bewertet. Coeur de Forêt hat ich bereits 2019 die Anwartschaft auf die Staatsprämie bei der Landesstutenschau gesichert und hat nach ihrem Fohlen im letzten Jahr nun mit der abgelegenen Leistungsprüfung die Anforderungen für die Staatsprämie erfüllt.

Die vierjährige Reitponystute Wischhoffs Endless Touch von Diamond Touch NRW/Diamond wusste ebenfalls zu überzeugen und schloss ihre Leistungsprüfung mit 7,90 ab. Die Stute befindet sich im Besitz von Jana Vath. Wischhoffs Endless Touch konnte sich in diesem Jahr auch die Anwartschaft auf die Staatsprämie sichern und darf den Titel nun ebenfalls tragen. 

Beim anschließenden Jungpferdeturnier konnte Ann-Cathrin Rieg die Reitpferdeprüfung mit For you für sich entscheiden. Mit der Endnote 8,3 führte sie das Feld an. Bei der Eignungsprüfung Kl. A für Reitpferde siegte Sarah Maurer mit Kyra Suuri mit der Endnote 7,55.

Links & Downloads

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz