+49 7385 969020 E-Mail
Logo
  • Verband
    • Aktuelles
    • Termine
    • Ansprechpartner
    • Wir über uns
    • Mitgliedschaft
    • PferdezuchtOnline
    • Zuchtprogramme
    • Jungzüchter
    • Links
    • Equidenpass
    • Downloads
  • Warmblut
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
    • Altwürttemberger
  • Kaltblut +
    Kleinpferde
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
  • Auktionen +
    Verkauf
    • Aktuelles
    • Termine
    • Verkaufspferde
+49 7385 969020 poststelle@pzvbw.de

Adventssterne weltweit begehrt: Fabulous Boy erzielt 52.000 Euro

08.12.2020

Letztes DSP-Onlineauktion des Jahres 2020 - Spitzenpferde aus württemberger Zuchtgebiet

Weltweit laufen die Vorbereitungen auf Weihnachten und manch pferdebegeisterter versüßte sich die vorweihnachtliche Freude mit einem DSP-Adventsstern. Die letzte Online-Auktion des Jahres 2020, war zugleich die DSP-Online-Premiere auf dem Reitpferdesektor in Kombination mit Junghengsten. Faboulous Boy, ein Sohn des Frascino aus einer Mutter des weltweit führenden Dressurvererbers Johnson zog die meisten Bieter auf sich. Für 52.500 Euro konnte sich ein Käufer aus Baden-Württemberg dieses viel beachtete dreijährige Nachwuchstalent aus der Zucht von Anton Herre in Bad Buchau sichern. Auf Platz zwei im Preisranking folgte mit 47.500 Euro der fünfjährige mit Sporterfolgen dekorierte Geldermann. Der Sohn des Grand Galaxy Win T stammt aus der Zucht von Gabriele Matthes aus Trochtelfingen, die auch Ausstellerin des bewegungsstarken Geldermann ist. Der Wallach wird künftig in den USA zu Hause sein. Ein weltklasse Reiter aus Spanien sicherte sich den ToulonSohn Tabaluga. Der Sohn des Elitehengstes Quaterback, namens Quaterboy, wird ebenso wie Geldermann künftig in den USA zu Hause sein. Nach Österreich wechselte der Veneziano Sohn namens V-Power. Für einen Adventsstern aus der Reitpferdekollektion mussten die Käufer im Schnitt 26.444 Euro anlegen.

Preis-Highlights setzten im Lot der zwölf Junghengste ein Sohn des Bundeschampion und Vize-Weltmeisters Secret mit 50.500 Euro. Skyfall aus der Zucht von Ekkehard und Maria Hellstern wird künftig in der Ukraine zu Hause sein. Ihm folgte mit einem Zuschlag von 32.500 Euro der Sohn des For Romance I aus einer Mutter von Le Mans gezogen von Christian Harscher in Laichingen. Ein Adventsstern aus dem Jahrgang 2018 brachte im Schnitt 16.954 Euro in die Kasse.

Weitere Informationen: www.deutsches-sportpferd.de

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz