+49 7385 969020 E-Mail
Logo
  • Verband
    • Aktuelles
    • Termine
    • Ansprechpartner
    • Wir über uns
    • Mitgliedschaft
    • PferdezuchtOnline
    • Zuchtprogramme
    • Jungzüchter
    • Links
    • Equidenpass
    • Downloads
  • Warmblut
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
    • Altwürttemberger
  • Kaltblut +
    Kleinpferde
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
  • Auktionen +
    Verkauf
    • Aktuelles
    • Termine
    • Verkaufspferde
+49 7385 969020 poststelle@pzvbw.de

Die ersten Fohlenschauen im Corona-Jahr

22.06.2020

Start der Saison in Weilheim/Teck und Marbach

Weilheim

Nach drei erfolgreichen Auswahlterminen für die Fohlenauktionen mit rund 120 vorgestellten Fohlen startete das Team des Pferdezuchtverbandes in Weilheim in die etwas andere Fohlenschausaison-vorerst ohne Zuschauer. Von den sechs präsentierten Fohlen erhielten drei die Goldplakette. Sabine Reisenauer konnte sich gleich zwei Mal über das Goldfohlen-Cap freuen. Ihr Stutfohlen von Fürst Romancier a.d. Fiderlady von Fidertanz zeigte sich gut entwickelt mit guten Partien mit, viel Kraft und ansprechenden Bewegungen. Das wüchsige Stutfohlen von Sandro Hit a.d. La Luna Lee von Lord Falo S überzeugte mit Bergauftendenz und gutem Abdruck aus dem Hinterbein. Auch Georg Ederle konnte sich über die Golfplakette freuen. Sein noch junges, außergewöhnlich gezeichnetes Stutfohlen von Escamillo a.d. Valentina I von Nekton wusste mit gutem Körper, viel Charme und bereits sicherem Takt und Elastizität zu überzeugen.   

Marbach

In Marbach präsentierten sich bei eher bescheidenem Wetter 29 Fohlen in gewohnter Weise unterteilt in dressurbetont-, springbetont- und für den Vielseitigkeitssport gezogenene Fohlen. Auch die Altwürttemberger dürfen bei der Fohlenschau in Marbach nicht fehlen.

Sechzehn Fohlen konnten mit er Goldplakette prämiert werden. Bei den dressurbetonten Fohlen waren dies Berlina von Berney a.d. Lisett von Likoto xx (Franz Schadel GbR), Bellevue von Bohemian a.d. Wolkentänzerin von Wolkenstern (Werner Cyrulla) und ein Stutfohlen von Donier a.d. Delea von Diamond Star (Petra und Jürgen Plöger). Für dieses Fohlen vergaben die Richter in der Bewegung die erste 10 des Tages. Auch die in Marbach geborene Demokratie von Doubtless a.d. Winnipeg von Worldly überzeugte die Richter mit der Note sehr gut in allen Merkmalen. Ein weiteres Goldfohlen stellten nochmals Petra und Jürgen Plöger mit ihrem Hengstfohlen von Feinrich a.d. Shanuk P von San Landino und das Haupt- und Landgestüt Marbach mit Geometrie von Giuliani/T. a.d. Matrix von Metteur sowie mit Zuversicht von Zauberreigen a.d. What’s up von Worldy die für den Typ die zweite 10 des Tages erhielt.

Bei den Springfohlen vergaben die Richter drei Mal die Goldplakette. Heinz Walz ist Züchter eines aus Embryotransfer geborenen Hengstfohlens von Catch a.d. S-Springen erfolgreichen L’Isbelle von Little Rock. Das Haupt- und Landgestüt Marbach stellte mit dem Stutfohlen aus Embryotransfer von Uno I a.d. Christiane von Casiro I und dem Hengstfohlen von Uno I a.d. Tradition von Caretello B zwei weitere Goldfohlen. Letzteres war das am höchsten bewertete Fohlen des Tages mit einer 10 für die Bewegung und insgesamt 37 Punkten.

Im Vielseitigkeitsring überzeugten drei Hengstfohlen besonders, allesamt mit hohem Blutanteil und der gewünschten Sportlichkeit der Mütter. Wolfgang Martin stellte ein Goldfohlen von Chubakko aus seiner hochdekorierten Cavallandra FBW von Cavallieri xx. Dr. Enni Markkanen aus der Schweiz freute sich über ihr aus Embryotransfer entstandenes Goldfohlen von Zauberreigen a.d. Campbel von Cayton, die selber im Vielseitigkeitssport erfolgreich war. Bettina Zipp paarte ihre Ilse von Ituango xx mit Uno I an und konnte sich ebenfalls über die Goldplakette für ihr noch junges Hengstfohlen freuen.

Fünf Altwürttembergerfohlen stellten sich dem Richterurteil. Insgesamt überzeugte der bisherige Jahrgang durch die gewünschte Homogenität im Erscheinungsbild. Alle Fohlen hatten genügend Kaliber, korrekte Körper und ansprechende Bewegungen. Über die Goldplakette freuen konnten sich Kirstin Heilig für Allegro von LVV Aragon a.d. Schwalbe von Soran, Max Vetter für Unica von LVV Sol a.d. Ulanda von Ulysse des Pres und Marco Köngetter für Santos Kö von Sorano a.d. Clara von Corse.

Trotz des Wetters und der fehlenden Zuschauer war dies eine gelungene Schau, organisiert vom Pferdezuchtverein Münsingen. 

Galerie

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz