+49 7385 969020 E-Mail
Logo
  • Verband
    • Aktuelles
    • Termine
    • Ansprechpartner
    • Wir über uns
    • Mitgliedschaft
    • PferdezuchtOnline
    • Zuchtprogramme
    • Jungzüchter
    • Links
    • Equidenpass
    • Downloads
  • Warmblut
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
    • Altwürttemberger
  • Kaltblut +
    Kleinpferde
    • Aktuelles
    • Termine
    • Stuten
    • Hengste
    • Fohlen
  • Auktionen +
    Verkauf
    • Aktuelles
    • Termine
    • Verkaufspferde
+49 7385 969020 poststelle@pzvbw.de

Rock’n Rose EMH- das Maß der Dinge bei der Leistungsprüfung in Marbach

07.07.2020

Zur diesjährigen Feldleistungsprüfung in Marbach traten 20 Reitpferde- und 4 Reitponystuten an. Das bewährte Richterteam bestehend aus Gerd Sickinger und Helmut Hartmann sowie die beiden Fremdreiter Julia Schmid und Simon Metz freuten sich über die ansprechende Qualität der vorgestellten Stuten.

Beste Stute des Tages war die vierjährige Rock’n Rose EMH von Rock my Soul/ Sir Donnerhall aus der Zucht von Ekkehard und Maria Hellstern. Die vierjährige Stute beendete ihre Prüfung mit der Endnote von 8,83. Die Richter vergaben für den Galopp die 9,5, für den Trab die 9,0 und für den Schritt die 8,5. Für die Rittigkeit erhielt sie eine 9,0. Das ergab für die Teilnote Dressur eine glatte 9,0. Auch im Springen konnte Rock’n Rose die Richter überzeugen. Die Teilnote Springen lautete 8,73. Vorgestellt wurde die Stute von Anna Lisa Schepper und stolze Besitzerin ist Silvia Walter. Die zweithöchste Endnote von 8,09 (Teilnote Dressur 7,25/ Teilnote Springen 8,73) erreichte die bereits 9-jährige Emilia von Engadin/Baldini I aus der Zucht von Karola und Herrmann Vollmer und dem Besitz von Anja Dudik. Emilia wurde von Bettina Gruber vorgestellt und überzeugte vor allem im Freispringen und unter dem Fremdreiter. Sie erhielt für die Manier eine 9,5 und für das Vermögen eine 9,0. Die Fremdreiter vergaben die 8,0. Drittbeste Stute mit der Gesamtnote 8,06 (Teilnote Dressur 7,75/ Teilnote Springen 8,35) wurde die dreijährige Fürstin M von Fürst Wilhelm/ Weltmeyer aus der Zucht und dem Besitz von Franz und Sybille Marquart. Fürstin M erhielt für den Galopp und die Rittigkeit sowie für das Springvermögen die 8,0 und für die Springmanier sogar die 9,0. Dennis Georg präsentierte Fürstin M in Marbach. Die höchste Teilnote Springen mit 8,75 (Teilnote Dressur 7,13/ Endnote 7,93) erreichte Comtessa Alferate von Chiron xx/ Full Speed aus der Zucht von Frauke und Stephan Voss. Die Richter vergaben für die Manier und das Vermögen die Note 9,5. Bei den Reitponys konnte Mary Poppins von FS Mr. Right/ Wolkenstein II die höchste Endnote mit 8,48 für sich verbuchen. Trab und Galopp wurden mit 8,5 bewertet, der Schritt mit 7,5 die Springanlage mit 9,0 und die Rittigkeit mit 8,31. Mary Poppins stammt aus der Zucht von Alwin Strohmeier und wurde von Virginie Strohmeier vorgestellt. Das Team des Haupt- und Landgestüts Marbach um Ausbildungsleiter Rolf Eberhardt hat in Zusammenarbeit mit dem Pferdezuchtverband beste Bedingungen vor Ort geschaffen und so konnten sich trotz der Corona-Maßnahmen alle Stuten bestens präsentieren.

Links & Downloads

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz