Logo

Stutenleistungsprüfung

Stuten auf dem Prüfstand – Stutenleistungsprüfungen für Reitpferde

Für die Aussage über die züchterischen Qualitäten einer Stute sind neben der Beurteilung des Typs, der Qualität des Körperbaus und der Bewegung an der Hand bzw. im Freilaufen die Erkenntnisse der Überprüfung unter dem Sattel unerlässlich. Kann die Stute die Qualität, die sie an der Hand verspricht, auch unter dem Sattel halten?

Die angebotenen Leistungsprüfungen sollen den Züchtern die Möglichkeit zur objektiven Bewertung geben und die Vergleichbarkeit zu anderen Stuten ermöglichen. Die Stutenleistungsprüfung ist keine Voraussetzung für die Eintragung ins Stutbuch. Jedoch kann der Titel „Staatsprämienstute“ bei der Landesstutenschau in Weilheim ohne Leitungsprüfung nicht vergeben werden.
Stutenleistungsprüfungen sind Leistungsprüfungen im Sinne des Tierzuchtgesetzes und können als Stationsprüfung (14 Tage) oder als Feldprüfung (1 Tag) durchgeführt werden. Bewährte Richter bewerten die Stuten altersgemäß, analog einer Reitpferdeprüfung unter dem eigenen Reiter bzw. dem Stationsreiter in den Grundgangarten unter dem Sattel und zusätzlich im Freispringen. Ein qualifizierter Ausbilder für junge Pferde beurteilt als Fremdreiter die Rittigkeit zudem vom Sattel aus. Zusätzlich zu den Merkmalen Schritt, Trab, Galopp, Rittigkeit und der Springanlage (Freispringen) wird in der Stationsprüfung das Interieur (Charakter, Temperament, Leistungsbereitschaft, Konstitution) der Stute bewertet. Eine Stationsprüfung hat zudem den Vorteil, dass alle Stuten unter gleichen Bedingungen von erfahrenen Reitern auf den Abschlusstest vorbereitet werden.
Als Prüfungsergebnis werden die gewichtete Gesamtnote, eine dressurbetonte und eine springbetonte Endnote ausgewiesen. Die Einzelmerkmale werden dabei - ihrer Bedeutung im Zuchtprogramm entsprechend - gewichtet. Nach Beendigung des abschließenden Tests erfolgt die öffentliche Bekanntgabe der Endergebnisse. Der Besitzer jeder Stute erhält ein Zeugnis über das erzielte Endergebnis, aus dem die Bewertungen der einzelnen Merkmale sowie die Durchschnittsleistungen der Prüfungsgruppe ersichtlich sind.
Der Rassebeirat legt jedes Jahr fest, von welchen Hengsten die Nachkommen der ersten Jahrgänge gefördert werden. Nachkommen dieser namentlich genannten Hengste mit einer Tierzuchtbescheinigung vom Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e.V. können einen Zuschuss in Höhe von 100,- Euro erhalten, wenn sie die Leistungsprüfung erfolgreich ablegen.
Ausschreibungen und Anmeldeformulare sind unter www.pzv-bw.de sowie im Reiterjournal veröffentlicht. Detaillierte Informationen zur Leistungsprüfung finden Sie auch im jeweiligen Zuchtprogramm.
Auf allen Prüfungsterminen besteht die Möglichkeit, Stuten in das Stutbuch aufnehmen zu lassen. Auch Stuten, die nicht an der Prüfung teilnehmen, können zur Eintragung vorgestellt werden.

Für 5-jährige und ältere Pferde ist eine abgelegte Zuchtstutenprüfung Zulassungsbedingung für die Verbandspferdeschau mit Staatsprämierung im Oktober, sofern die Stute keine Sporterfolge hat. Stuten, die 3- bzw. 4-jährig die Staatsprämienanwartschaft erhalten haben, benötigen eine abgelegte Leistungsprüfung mit 7,0 und besser um den Titel Staatsprämie zu erhalten.

Termine 2022

28-Mai Feldprüfung Reiten in Stutensee    Ausschreibung ABGESAGT      
17-Jun Feldprüfung Reiten in Marbach Ausschreibung

Ergebnis AltWü

Ergebnis DSP

Ergebnis Züchter

Katalog
1-Aug Feldprüfung Reiten in Schwäbisch Hall Ausschreibung

Ergebnis DSP

Ergebnis Züchter

Katalog
6-Sep Feldprüfung Reiten in Herbertingen Ausschreibung Anmeldung  
20-Sep Feldprüfung Reiten in Urspring Ausschreibung Anmeldung  
10-Okt Feldprüfung Reiten in Donzdorf Ausschreibung Anmeldung  

 

Links & Downloads

  • Leistungsprüfung Richtlinien Zuchtstuten DSP 181.67 KB
  • Leistungsprüfung Merkblatt Freispringen 90.01 KB
  • Leistungsprüfung DSP Aufgabe RP1 661.12 KB
  • Prüfungsübersicht je Rasse Pony- Kleinpferde- und Sonstige Rassen (Beschluss Juli 2021) 393.05 KB